„Mit Searchmetrics gewinnen wir Erkenntnisse, die uns zeigen, wie sich unsere SEO-Investitionen auswirken.”

Maxime Rauer, Manager Natural Search bei eBay

 

eBay Case Study Searchmetrics

Die Herausforderung: Eine einheitliche Lösung für globales SEO-Tracking und SEO-Erkenntnisse

eBay Inc. ist eines der weltweit führenden E-Commerce-Unternehmen mit einem breiten Portfolio von Geschäftsfeldern, welches es Hunderten Millionen von Menschen ermöglicht, online einzukaufen, zu verkaufen und zu bezahlen. 2012 erreichte das Unternehmen mit eBay Marketplaces, PayPal und dem Anbieter für Einzelhandelslösungen GSI einen weltweiten Handel in Höhe von mehr als 175 Milliarden US-Dollar.

Als Online-Unternehmen ist für eBay eine starke, sichtbare Suchmaschinenpräsenz sehr wichtig. Die Marketingabteilung muss in der Lage sein, die Sichtbarkeit und globale Performance zu überwachen und außerdem Konkurrenzaktivitäten und Suchtrends im Auge zu behalten.

„Die Suche ist eine wichtige Traffic-Quelle, an deren Ende Verkäufe stehen. Wir müssen daher genau beurteilen können, wie wir in den Suchmaschinen abschneiden und wie es um unsere organischen Rankings steht. Wo stehen wir im Vergleich mit anderen Anbietern, und was sind die neuesten Entwicklungen bei der Suche? Diese Fragen müssen wir beantworten können”, erklärt Maxime Rauer, Manager Natural Search bei eBay.

In der Vergangenheit hatte sich eBays Marketingteam zum Zweck der Überwachung und der Gewinnung von suchbezogenen Erkenntnissen auf eine Vielzahl einzelner, regional ausgerichteter Tools und Datenquellen verlassen. Das Unternehmen erkannte jedoch, dass eine einheitliche Analyse durch eine globale Lösung den Vergleich der Performance auf verschiedenen Märkten erleichtern würde.

„Über genaue, verlässliche Daten von einer einzigen Lösung zu verfügen, macht es für uns leichter, die Performance in verschiedenen Regionen zu analysieren und hilft uns dabei, zu verstehen, was im Bereich Suche funktioniert und woran wir möglicherweise noch härter arbeiten müssen”, erklärte Maxime.

Zusätzlich zur Lieferung umfassender globaler Daten sollte das entsprechende Tool einfach zu verwenden sein und eine ausgeprägte Reporting-Funktionalität bieten, damit eBays Marketingteam der Geschäftsleitung mit minimalem Aufwand klare, präzise Reportings über die Suchaktivität liefern kann.

 

Die Lösung: Searchmetrics Suite liefert internationale Analysen für über 130 Länder

Nach Durchführung von Auswertungen und Testläufen mit verschiedenen Lösungen entschied eBay sich für die Searchmetrics Suite – einer interaktiven Online-Marketing-Plattform mit Schwerpunkt auf Search und Social Analytics.

Als ein Enterprise-Produkt automatisiert die Searchmetrics Suite viele Aspekte der SEO-Analyse, der Überwachung und des Reportings für betriebsinterne Suchmaschinen-Marketeers und Agenturen. Mit der Suite können Nutzer die SEO Performance aller wichtigen Suchmaschinen in über 130 Ländern auswerten. Klare KPIs erleichtern die Überwachung von Keywords und Unterseiten, Links zu bewerten, Domains miteinander zu vergleichen und zu analysieren als auch  Wettbewerberstrategien zu identifizieren.

Maxime Rauer, eBay

„Wir nutzen Searchmetrics zur Überwachung der Rankings unserer ausgewählten Keywords in verschiedenen Regionen und Suchmaschinen und für den Vergleich mit Konkurrenten.”

Maxime Rauer, Manager Natural Search bei eBay

Neben den Rankings verwendet das Unternehmen außerdem zwei wichtige Searchmetrics KPIs zur Einschätzung seiner SEO-Erfolge. Zum einen die SEO Visibility, einen Indexwert basierend auf der Analyse von Millionen von Keyword-Daten, der zum Vergleich der Suchmaschinen-Performance herangezogen wird.

Zum anderen den Searchmetrics SEO Marktanteil, der die prozentuale Marktabdeckung der beobachteten Keywords auf Basis der Suchmaschinen-Sichtbarkeit anzeigt und mit dem Wettbewerb vergleicht. Zudem kann man Ziele hinsichtlich der Marktanteile festlegen und so den Fortschritt der ergriffenen SEO-Maßnahmen beobachten.

Das Keyword Research Tool ermöglicht eBay die Analyse von Keyword-Suchvolumen und -Trends. Währenddessen bietet die Backlink-Datenbank der Software die Möglichkeit zur Analyse der im Rahmen einzelner Kampagnen generierten Links, einschließlich Daten über individuelle Links, wie etwa Quell-URL, Linktyp (z.B. Bild- oder Textlink), geografische Herkunft und Anzahl der Seiten der verlinkten Domain, zusammen mit der Gesamtzahl der Links.

 

Die Vorteile: Einfaches Reporting, effizienter Zugang zu globalen Daten und zuverlässige Validierung durch Dritte

„Mithilfe von Searchmetrics gewinnen wir großartige Erkenntnisse, die uns dabei helfen, zu verstehen, wie sich die von uns getätigten Investitionen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gegenüber unserer Konkurrenz auswirken”, sagt Maxime.

Vorbei die Zeiten als eBays Marketingteam eine Vielzahl von Quellen heranziehen musste, um Erkenntnisse über Ihre Performance in den Suchmaschinen zu erhalten. Jetzt werden alle Daten und Analysen in einer einzigen, leicht zu bedienenden Lösung zur Verfügung gestellt – der Searchmetrics Suite.

Effizienzgewinne werden außerdem durch die schnellen und umfassenden Reporting-Funktionen von Searchmetrics erzielt.

Maxime Rauer, eBay

„Searchmetrics bietet eine sehr breite Auswahl von Diagrammen und visuellen Darstellungen, welche direkt in Reporte eingefügt werden können. Diese geben wir direkt an die Geschäftsführung weiter. Auf diese Weise können wir ganz einfach veranschaulichen, was wir tun und was im Bereich Suche funktioniert.”

Maxime Rauer, Manager Natural Search bei eBay

Zudem betont Rauer, dass eBay mit der Searchmetrics Suite endliche eine Lösung gefunden hat, Backlinks zu spezifischen Subdomains auszuwerten. Die Software wird unter anderem dazu eingesetzt, Backlink-Daten zusammenzutragen, die im Rahmen von Kampagnen für die eBay deals-Seiten generiert wurden.

Abschließend erklärt Maxime, dass eBay die Einbeziehung von Daten und Tools von Drittanbietern zur Datenvalidierung wichtig ist, um ein sowohl ein Verständnis des Markts als auch Entscheidungen zu überprüfen:

„Heute ist die Searchmetrics Suite über alle unsere Teams und alle unsere Märkte hinweg zum Standard der Datenvalidierung von Drittanbietern geworden.“

Maxime Rauer, eBay

Maxime Rauer

Maxime absolvierte die Supinfo International University 2009 mit einem Master of Science in Informatik. Seine ersten Erfahrungen im Startup-Umfeld sammelte er als Praktikant bei Digivate, einer Londoner Online-Marketing-Agentur. Danach zog er in die Bay Area und verbrachte drei Jahre bei eBay – dabei arbeitete er im Bereich SEO, entwickelte Tools und unterstützte die Strategie mit Datenauswertungen.