Searchmetrics SEO Visibility

Nutzen Sie mit der SEO Visibility die relevanteste und zuverlässigste KPI der Branche zur Sichtbarkeitsbestimmung von Websites. Nur diese Visibility-Berechnungen von Searchmetrics reflektieren entscheidende Faktoren wie die Suchintention von Kunden, Klickraten sowie Suchvolumen. Mit der SEO Visibility lassen sich beispielsweise die Auswirkungen von aktuellen und historischen Algorithmus-Änderungen durch Google sowie eventuelle Effekte weiterer externer oder interner Einflüsse auf die organische Sichtbarkeit von Domains abbilden.

Bestimmen Sie Ihre Website-Sichtbarkeit und die Ihrer Wettbewerber

Searchmetrics Suite SEO Visibility

Die Searchmetrics SEO Visibility wurde so konzipiert, dass sie die aktuellsten Ranking-Faktoren berücksichtigt und Ihrem Online-Marketing-Team die zuverlässigste Interpretation der tatsächlichen Online-Präsenz Ihres Unternehmens bietet. Algorithmus-Änderungen durch Google, aber auch Strategien Ihrer Wettbewerber oder von Ihnen selbst durchgeführte Änderungen an Ihrer Webseite können dazu führen, dass Ihre SEO Visibility plötzlich steigt oder dramatisch sinkt. Deshalb sollen Sie Ihre Sichtbarkeit und die Ihrer Wettbewerber stets im Blick behalten.

Die angesehenste Sichtbarkeits-Metrik der Branche

Weltweit nutzen globale Medien wie New York Times, Bloomberg und The Guardian die Searchmetrics SEO Visibility als zuverlässigsten Messwert zur Repräsentation der organischen Sichtbarkeit von Websites. Internationale Unternehmen und Agenturen wie ebay, Siemens, Symantec, Reprise Media und Havas Media vertrauen unserer SEO Visibility. Jahrelange Erfahrung: Bereits seit 2007 bieten wir unseren Kunden die zuverlässigste Visibility Metrik am Markt – kontinuierlich präzisiert.

Historische Online-Präsenz
überwachen – auch für Mobile

Überwachen Sie Ihre Sichtbarkeits-Performance kontinuierlich, um unvorhersehbaren Risiken frühzeitig entgegenzuwirken. Erkennen Sie Auswirkungen von Search-Strategien, Google Algorithmus-Updates, Relaunches oder Aktionen aggressiver Wettbewerber rechtzeitig und vollziehen Sie diese historisch nach. Der Sichtbarkeitsvergleich für Desktop und mobile Endgeräte ermöglicht Ihnen zudem, neue Performance-Potenziale für den mobilen Markt zu identifizieren.

Machine Learning
für absolute Präzision

Unsere Datenanalysten beziehen bei der Berechnung der SEO Visibility neben Parametern wie Suchvolumen, Ranking-Position und Saisonalität auch dynamische CTR-Modelle ein.  Wir unterscheiden bei der Kalkulation zudem verschiedene Typen von Suchanfragen wie „informational“ sowie „navigational“ und können somit die Suchintention von Usern abbilden. Präziser geht es kaum: Die Searchmetrics SEO Visibility korreliert erstaunlich genau mit aktuellen Traffic-Trend einer Domain und ist damit ein aussagekräftiger Indikator für die Online-Performance von Webseiten.

Stefan Niemeyer, neusta eTourism

„Die Searchmetrics Suite hilft uns mit dem Vergleich von Mobile & Desktop Visibility und den Gewinner & Verlierer Übersichten vor allem dabei, Webseiten noch besser zu verstehen und zum Beispiel die “frisch duftenden Brotkrumen” zu finden, mit denen wir den Nutzer noch besser locken können. Zudem unterstützt uns die Suite extrem bei der Optimierung von Verzeichnissen und der Strukturierung von Subdomains.“

Stefan Niemeyer, Agenturleitung bei neusta eTourism

Searchmetrics Suite:
sofort analysieren und optimieren.

Die Searchmetrics Plattform ist leistungsstark und bietet jede Menge Funktionen. Das bedeutet aber nicht, dass es lange dauert bis Sie Ergebnisse sehen. Wir haben die Searchmetrics Suite so entwickelt, um Ihnen schnell aussagekräftige Analysen und Optimierungsempfehlungen zu bieten.