Searchmetrics Glossar: das Lexikon für SEO und Content Marketing

Bing

Die Suchmaschine Bing gehört zu Microsoft und ist nach Marktanteilen die zweitgrößte Suchmaschine in Deutschland, weit abgeschlagen nach Branchenprimus Google. Dennoch ist Bing im SEO und SEA nicht zu vernachlässigen, vor allem für organischen oder bezahlten Traffic über die Desktop-Suche. Alle Informationen zur Suchmaschine Bing, zu Marktanteilen, zu SEO-relevanten Tools wie dem Bing Keyword Planer und den Bing Webmaster Tools gibt es in diesem Glossar-Beitrag.

Suchmaschine Bing – Übersicht

Microsoft nahm durch den hauseigenen Browser Internet Explorer lange Zeit eine Vormachtstellung im Internet ein. Die große Dominanz des Internet Explorers resultierte in den Einstellungen als Standard-Browser in Microsoft Windows. Allerdings führte die Dominanz dazu, dass Microsoft den Aufbau einer eigenen Suchmaschine vernachlässigte.

Erst mit dem Launch von Microsoft Live Search stieg der Konzern in das Geschäft mit Internet-Browsern ein. Allerdings sorgte die Live Search auf wenige Zuspruch; dies wurde durch den Launch von Bing versucht zu kompensieren. Microsofts Bing setzt auf bessere Suchergebnisse und bietet einige Features, die Google nicht hat.

Bing vs. Google – Marktanteile 2020

Der Marktanteil von Microsofts Bing ist im Vergleich zu Google niedrig; trotzdem konnte sich Microsofts Bing als zweite Kraft im westlichen Suchmaschinen-Markt etablieren.

Die Marktanteile von Bing im Vergleich mit Google in Deutschland im Februar 2020 belaufen sich laut StatCounter wie folgt:

Device Google Bing
Desktop-Suche 88,8% 6,8%
Mobile Suche 98,3% 0,4%

 

In den USA kommt die Bing-Suchmaschine im Vergleich mit Google im Februar 2020 laut StatCounter auf folgende Marktanteile:

Device Google Bing
Desktop-Suche 80,7% 12,6%
Mobile Suche 94,8% 1,5%

 

Im Fokus der Suchmaschinenoptimierungen steht also in den westlichen Märkten eindeutig Google. Trotzdem kommt die Internet-Suchmaschine von Microsoft insbesondere in der Desktop-Suche auf relevante Marktanteile – in Deutschland sind es knapp 7% Marktanteil, in den USA mehr als 12%.

Bing Keyword Planer

Analog zum Keyword-Planer von Google stellt auch Microsoft für seine Suchmaschine Bing ein Tool zum Abruf des Suchvolumens und des CPC sowie der Entwicklung von Themen-Ideen bereit. Damit können SEOs und Online Marketer das ungefähre Suchvolumen für die avisierten Topics via Bing ermitteln und eine Recherche der relevanten verwandten Begriffe zu einem Haupt-Topic durchführen. Analog zu Google muss auch hier ein Microsoft Advertising Konto erstellt werden, um Zugriff zum Keyword-Planer zu erhalten. Hier geht es zum Bing Keyword-Planer.

Microsoft Advertising, ehemals Bing Ads

Wer Suchmaschinenmarketing (SEA) betreiben möchte, wird neben Google Ads auch Microsoft Advertising nutzen wollen. Die Werbe-Plattform hieß bis April 2019 noch Bing Ads. Inzwischen werden über Microsoft Advertising im Rahmen der Search Alliance die Werbeanzeigen für die Bing-Suche und die Yahoo-Suche gemeinsam abgewickelt. Laut Microsoft deckt das Werbenetzwerk über 23 Prozent des Suchmaschinenmarkts auf Desktop-PCs in Deutschland ab. Zudem können Online Marketer seit der Einführung von Microsoft Advertising ihre Werbung im Microsoft Audience Network schalten und damit etwa auch Ads auf LinkedIn platzieren.

Für Anzeigen in den Bing- und Yahoo-Suchergebnissen gibt es dabei ähnliche Einstellungsmöglichkeiten wie für Google Ads. Als Werbemöglichkeit bietet Bing Ads vor allem textbasierte Anzeigen über und unter den organischen Suchergebnissen an, die sich lediglich durch das dezente Wort „Anzeige“ von den unbezahlten Suchergebnissen unterscheiden lassen. Hier geht es zu Microsoft Advertising.

Bing Webmaster Tools

In den Bing Webmaster Tools können Website-Betreiber ihre Domain für die Präsenz in der Microsoft-Suchmaschine anmelden. Zudem besteht hier die Möglichkeit, zahlreiche Diagnosen zum Crawling-Status, zum Optimierungsgrad sowie zur Performance der eigenen Website in den organischen Suchergebnissen von Bing abzurufen.

So können alle relevanten KPIs zur Leistung der eigenen Domain gesichtet werden, zudem gibt es zahlreiche Diagnose-Tools in den Bing Webmaster Tools, etwa zur Mobilfreundlichkeit, Markup-Prüfer, Phishing-Detektor und vieles mehr. Hier geht es zu den Bing Webmaster Tools.

Bing vs. Google – die Unterschiede

  • Marktanteile: Die Unterschiede zwischen Google und Bing lassen sich zunächst in den Marktanteilen bemessen. Während Google die mit Abstand führende Suchmaschine auf allen Endgeräten in der westlichen Welt ist, kommt Bing nur am Desktop auf relevante Marktanteile und einen zweiten Platz.
  • Features: Es gibt einige Features, die Bing exklusiv hat. So hatte Bing bei kontroversen Themen eine Pro- und Kontra-Box über den organischen Ergebnissen integriert. Ebenfalls wartet die Suchmaschine auf der Startseite mit einem täglich wechselnden Wallpaper-Hintergrundbild auf. Zudem sind die Snippets länger und textlastiger als bei Google; die Meta Description ist bei Bing deutlich umfangreicher als bei Google.
  • Konflikte zwischen Google und Bing: In der Vergangenheit kam es bereits zu Konflikten zwischen Google und Bing. Hierbei beschuldigte Google etwa Bing, dass die Suchergebnisse nur eine Kopie der Google-Ergebnisse seien.