Direct Answers

Als Direct Answers werden Antwortboxen über den organischen Google-Ergebnissen bezeichnet.

Diese Widgets blendet Google bei faktenbasierten und simpleren Suchanfragen ein. Die generierte Antwort entnimmt Google eigenen Datenquellen; externe Websites können hierbei also nicht ranken und zusätzlichen Traffic generieren – im Gegensatz zu den Featured Snippets. Alle Informationen zur Relevanz, Bedeutung und Verbreitung von Direct Answers gibt es im Searchmetrics Glossar.

Bei welchen Keywords spielt Google eine Direct Answer aus?

Direct Answers werden häufig bei einfachen, informationalen Suchanfragen ausgespielt. Hierbei werden Google-eigene Datenquellen angezapft, etwa Freebase, Wikipedia, der Knowledge Graph – und externe Kooperationspartner, die Daten zur Verfügung stellen.

Beispiel: „Wie alt ist Angela Merkel“, Antwort aus dem Knowledge Graph:

Searchmetrics Glossar: Direct Answers - Bsp.: Wie alt ist Angela Merkel?

Beispiel: „Weihnachten 2020“, Antwort aus dem Knowledge Graph:

Searchmetrics Glossar: Direct Answers - Bsp. Weihnachten

Beispiel: „Wetter Berlin“, Datenlieferant ist hier wheather.com:

Searchmetrics Glossar: Direct Answers - Bsp. Wetter

Beispiel: „Netflix Aktie“, Datenlieferanten sind hier die Finanzbörsen:

Searchmetrics Glossar: Direct Answers - Bsp. Netflix

Direct Answer und Featured Snippets im Vergleich

Häufig werden Direct Answers und Featured Snippets gleichgesetzt. Beides bezeichnet ein Widget, dass Google über den organischen Suchergebnissen einblendet. Der Unterschied besteht vor allem in den dargestellten Datenquellen und der Möglichkeit für externe Websites, zusätzlichen organischen Traffic zu generieren:

Direct Answers liefern Antworten auf faktenbasierte Suchanfragen aus Google-eigenen Datenquellen oder externen Datenlieferanten. Externen Websites ist es hierbei nicht möglich, in einem Direct-Answer-Widget zu ranken und zusätzlichen Traffic zu generieren.

Featured Snippets liefern Antworten auf komplexere Suchanfragen aus dem informationalen Bereich. Google beantwortet die Suchanfragen in einem Widget-Kasten oberhalb der organischen Suchergebnisse, indem ein Ausschnitt in Text-, Listen- oder Tabellenform einer von Google als relevant erachteten Website inklusive Link gelistet wird. Externe Websites können für die Darstellung in einem Featured Snippet optimiert werden und damit zusätzlichen organischen Traffic generieren.

Beispiel für ein Featured Snippet, Keyword „Onpage Optimization“, Google.com:

Searchmetrics Glossar: Direct Answers - Bsp. Onpage Optimization

Zu sehen ist, dass Google hier – neben Bildern – das Suchergebnis von Searchmetrics für die Suchanfrage als relevant erachtet und ein entsprechenden Auszug der Landingpage, das Snippet, hier in Textform darstellt und einen Link zum Suchergebnis inkludiert.

Wie verbreitet sind Direct Answers?

Laut der monatlichen Analysen im SERP Features Monitor von Searchmetrics gibt es eine nicht unerhebliche Anzahl in den Suchergebnissen von Google. Die dargestellten Daten sind für Desktop-Suchanfragen und stammen aus dem Mai 2020.

  • Deutschland: In den Suchergebnissen von Google.de wird bei 7,2 Prozent der Suchanfragen eine Direct Answer angezeigt.
  • UK: In den Suchergebnissen von Google.co.uk wird bei 7,5 Prozent der Suchanfragen eine Direct Answer angezeigt.
  • USA: In den US-Suchergebnissen von Google.com wird bei 9,5 Prozent der Suchanfragen eine Direct Answer angezeigt.

 

Direct Answers und SEO

Für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist wichtig zu wissen, für welche Suchanfragen von Google eine Direct Answer eingeblendet wird – dann ist nämlich eine Optimierung wenig sinnvoll. Nutzer, die eine einfache, faktenbasierte Suchanfrage stellen, die von Google zufriedenstellend mit einer Direct Answer beantwortet werden kann, werden selten weitersuchen und auf ein zusätzliches organisches Suchergebnis klicken.

Externe Websites können in einer Direct Answer – im Gegensatz zu Featured Snippets – nicht im Widget ranken. Zudem werden externe Website für Suchanfragen, die Google mit einer Direct Answer beantwortet, auch bei einem organischen Top-Ranking auf den ersten Suchergebnispositionen kaum mit relevantem Traffic rechnen können, da die meisten Nutzer vermutlich mit dem von Google in der Direct Answer gelieferten Fakt zufrieden sind.